go-qi
Das, was wir wirklich sind

Das, was wir wirklich sind

Eintauchen in das, was wir wirklich sind

Du bist ein multidimensionales Wesen.

Spiritualität – so wie ich sie verstehe – fragt: Wer bin ich?  Das, was ich wahrnehmen kann, was ich benennen kann, das, wovon es ein Gegenteil gibt (z.B. männlich/weiblich), das kann ich nicht sein.

Ich bin das, was sieht, das, das, was man nicht benennen kann, das, von dem es kein Gegenteil gibt. Ich bin dieser weite Raum, der alles hält, aus dem alles entsteht und in den alles wieder zurücksinkt. Der Raum, in dem alle Informationen gespeichert sind, wo alles seinen Ursprung hat vom Anbeginn aller Zeiten bis zum Schluss. Diese unsagbar liebevolle Intelligenz, die keine Zeit kennt, keinen Anfang und kein Ende hat, die immer nur hier und jetzt, in diesem Moment existiert – die dieser Moment ist. Nur dieser Moment ist wirklich, so wirklich wie der Tod – der übrigens unsere einzige Sicherheit ist.

Nur dieser Moment existiert.

Das Einzige, was wir mit Sicherheit wissen, ist, dass wir sterben werden. Sonst gibt es keine Sicherheit. Wir können uns vormachen, dass es Sicherheit gibt, aber das erstickt den Fluss des Lebens. Nur das ungesicherte Leben ist echt. Wir wissen nie, was morgen sein wird – wir machen uns nur vor, wir wüssten es. Wir wissen nicht einmal, was in einer Stunde, in einer Minute sein wird. Was wir denken werden. Darin liegt unsere Weisheit. Alles loszulassen und ganz in diesem Moment aufzugehen. Eins mit ihm zu sein. Hier und jetzt. Zugang zu all unseren Dimension zu haben.

Dorthin, an diesen Ort, will ich dich entführen. Eigentlich (ent)führe ich dich gar nirgends hin, denn diesen Moment, den hast du ja schon. Der bist du ja schon. Viel mehr gilt es, alles loszulassen, was abhält, hier in diesem Moment zu sein,  was dich von deiner wahren Natur, von der erlösenden Liebe, die du bist, wegträgt.

Darin liegt die ganze Weisheit: zu erkennen, dass nur das ungesicherte Leben wahrhaftig ist.

Es steht dir frei, dich von den verschiedenen Aspekten des Lebens, von all den Sinneseindrücken, von den Geschmäckern, Düften, Farben, Klängen des Lebens bereichern zu lassen. Von schwarz und weiß. Von heiss und kalt. Von Sommer und Winter. Von schön und hässlich. Von Mann und Frau. Von einem schönen und einem weniger schönen Erlebnis. So lange du im Fluss bist und dich nicht damit identifizierst, spricht nichts dagegen.

Identifikation ist ein Spiel, eine immer neue Variante des Traums. Um so mehr Identifikation, um so mehr Gefängnis, um so mehr Starrheit und Unbeweglichkeit. Reich. Arm. Kalt. Heiss. Die endlosen Gegenteile, über die wir uns definieren, von denen wir uns so etwas wie Sicherheit, so etwas wie eine Identität versprechen.

Das, was wir wirklich sind, geht weit darüber hinaus.

Das zu erkennen ist für mich Spiritualität.

Eintauchen in das, was wir wirklich sind. Das ist rar in dieser hysterischen, hektischen, getriebenen Welt, die dir immer sagt, um die Ecke ist noch etwas Schöneres. Früher war alles besser. Alles ist besser als dieser Moment. Menschen wollen immer weg. Eine Hoffnung. Eine Zukunft. Viele ertragen ihn nicht, diesen Moment. Sie ertragen sich selbst nicht, müssen sich immer ablenken von ihrer wahren Natur. Zu groß ist sie ihnen, zu mächtig.

Aber genau dorthin will ich dich führen.

In Wahrheit bist du so viel schöner, so viel größer, so viel stärker und so viel mächtiger, als du glaubst.

go-qi. Eintauchen in das, was wir wirklich sind.