go-qi
Sonnenexplosion

Sonnenexplosion

ANOTHER DAY IN PARADISE

An einem heissten Sommernachmittag im Juli des Jahres 2014 saß ich daheim auf meiner Terrasse, blickte in die hohen, alten Bäume des großen, üppigen Gartens, war durch und durch entspannt und erfreute mich des Lebens, als es plötzlich – aus heiterem Himmel – ganz warm in meinem Herzen wurde und dort ein goldener Ball, ein Dinge wie die Sonne auftauchte und explodierte. Damit war es aber nicht getan, es folgte noch eine Sonne, und noch eine, eine nach der anderen brach auf in meinem Herzen, explodierte, erfüllte es mit Licht, mit Freude, mit Stille, es waren gefühlt tausende, es war ein Feuerwerk von Sonnen. Sie erfüllten mich mit einer überströmenden Liebe, für die es keinen Grund gab, eine Liebe, die so köstlich war, so erfüllend, so süß, dass es nichts anderes mehr brauche, um glücklich zu sein. Ich merkte, dass alles aus dieser Liebe bestand, dass alles in dieser Liebe seinen Ursprung hatte und dass alles eins war – nicht im übertragenen, sondern im buchstäblichen Sinne. Es war eine erlösende Liebe, eine Liebe, die einfach nur liebte, aber nichts von mir wollte. Es war eine Liebe, die mich noch viel mitfühlender machte, die mich den Schmerz und die Bedürfnisse der Menschen und auch der Tiere in meiner Umgebung noch viel deutlicher fühlen ließ. Dieses Mitgefühl ist nicht immer von Vorteil, aber ich habe gelernt, es als Geschenk zu sehen, ebenso wie diese große Liebe, die ständig aus meinem Inneren herausströmte.